Adobe Capture

Neue Adobe mobile Apps Updates sorgen für weniger Freizeit

In den letzten Tagen gab es mal wieder einige Updates bei Adobe. Es scheint, das so langsam meine Wünsche in Erfüllung gehen. Zum einen kann man in Adobe Sketch nun Photoshop Pinsel importieren. damit ist auch eine kleine Lücke zwischen den mobilen Apps nämlich hin zu Adobe Capture geschlossen worden. Auch kann man nun Sketch Projekte nun per Link direkt aus der App heraus teilen.

Viel schicker finde ich aber einige Neuerungen bei Adobe Capture. Hier kann man nun seine Assets also Pinsel, Formen, Muster, Farben oder Looks direkt in Instagram und Whatsapp neben Facebook und Twitter direkt teilen. Natürlich kann man auch einen Link zum Asset in der CreativeCloud erstellen der das Ganze als ABR-Datei oder JPG exportieren.

Hiermit ist es also nicht nur möglich seine Werke mit anderen Kreativen innerhalb der CreativeCloud sondern eben auch ausserhalb zu teilen.

Mir gefällt hier eben besonders gut, das ich die die Links zu den Assets natürlich entweder direkt in meine eigenen Assets einbinden kann (natürlich immer mit Verweis auf den Urheber) aber auch eben mit GANZ anderen Programmen wie Enlight auf dem Smartphone oder GIMP unter Linux was mit den Pinseln, Formen oder Mustern anfangen kann.

Und genau DESHALB hab ICH jetzt noch weniger Freizeit, weil ich neben Poppcorn, Bonbons und Lenovo tastaturen alles mögliche in Formen, Farblooks und Mustern umwandele was mir in die Finger kommt! Danke Adobe.