Allgemeines

Linkdump KW11

Ich habe für diese Woche mal wieder einige interessante Links zusammen gesammelt.

Tipp: Wenn man https://henrikheigl.de/category/linkdump/ eingibt bekommt man ALLE Linkdumps dieser Website aufgerlistet. Viel Spaß.

Bandcamp music für Nerds und Hackers: https://legowelt.bandcamp.com/album/shadow-wolf-cyberzine-cover-tape-1

Über 5000 Musikgenres mit Hörbeispielen: https://everynoise.com/

Curl ist schon über 23 Jahre alt geworden – https://daniel.haxx.se/blog/2021/03/20/curl-is-23-years-old-today/

GTD – Wie man ein Tickler File schnell erstellt und seine Arbeit besser organisiert

Wer mich kennt weiß, das ich so ein kleiner GTD und Living in ONE Textfile Fan bin. Nun bin ich gerade Dabei, meine Arbeit im Gesamten etwas besser zu strukturieren. Gerade wenn man mehrere Dinge parallel macht ist es wichtig, dass man gut strukturiert ist. Von Vorteil ist dabei das 43 Ordner Prinzip welches man gut mit Evernote oder Joplin anwenden kann. Neudeutsch wird das auch gerne als Tickler System bezeichnet.

Wie geht so ein Tickler Ordner vom Prinzip her?

Nun, man kann sich das Ganze in Papierform mit normalen Büroordnern oder einer Mappe für Unterwegs basteln oder digital – das Prinzip ist immer dasselbe.

Um ein solches Tickler System zu erstellen benötigt man 43 Ordner (Ja, 43):

  • 31 Ordner für jeden Tag im Monat
  • 12 Ordner für jeden Monat im Jahr

Man kann sich die Tage des Monats auf entsprechende Zwischenablageblätter schreiben oder farbig markieren. Hier ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Die Ordner kann man wie gesagt frei ins Regal stellen um dann pro Monat einen Ordner auf dem (Arbeits)Tisch zu haben oder man hat eine entsprechende Mappe dabei. Im gut sortierten Schreibwarenladen gibt es auch schon vorgefertigte Ziehharmonikamappen und Ordnerunterteilungssysteme.

Wie erstelle ich mir nun solch ein Tickler in Evernote oder Joplin?

Das Prinzip ist hier genauso.

1.) Notizbuch erstellen

Als erstes erstellt man sich die 12 Monats-Ordner einzeln. Hierbei ist es ratsam die Ordner-Namen nicht mit „1 Januar … 2 Februar…“ durchzunumierieren sondern mit „01 Januar … 02 Februar…“ weil ansonsten bei der Sortierung später Probleme entstehen können.

2.) Notizbuch als Stapel zusammenschieben.

Nun einfach den „02 Februar“ auf den „01 Januar“ schieben und somit einen Notizbuchstapel erzeugen. Danach alle anderen Monate in den Stapel schieben.

3.) Notizen erzeugen

Nachdem die Monate alle gestapelt sind im Monat Januar 31 einzelne Notizen erstellen und diese mit „01, 02, 03 ….31 “ durchnummerieren. Danach kann man in den Notizoptionen (alle Notizen gleichzeitig markiert) die Sortier Reihenfolge noch Aufsteigend bzw. Absteigend anpassen

4.) Notizen kopieren

nachdem für einen Monat die 31 leeren Notizzettel erstellt wurden können diese in die anderen Monate kopiert werden.

5.) Favorit erstellen

Nun kann man einen Favorit des aktuellen Monats erstellen.

Somit kann man schnell auf die aktuellen Tasks des aktuellen Monats zugreifen und diese abarbeiten.

Ebenso nützlich kann hier auch ein Hipster PDA sein.

 

 

Nachruf Sven Guckes

Ein guter Freund von mir und vielen meiner Freunde ist letzte Nacht verstorben. Normalerweise ist es nicht meine Art hier groß drüber zu schreiben, aber er hat nicht nur mir sondern wahrscheinlich fast jedem der deutschen Linux Community auf die eine oder andere Weise vim, zsh, screen oder mutt näher gebracht in einem seiner unzähligen Vorträge auf den vielen Linuxtagen in Chemnitz, Berlin, Dresden, Flensburg, Zweibrücken oder anderen Deutschen und europäischen Metropolen.

Ich durfte bei Ihm schon in jungen Jahren mit zig Anderen auf dem Boden in der Berliner Wohnung seiner Tante übernachten und Morgens zu seinen drei Katzen aufwachen die einen beim Schlafen auf dem Boden zugeschaut haben. Wir haben zusammen Linux-Camps organisiert und er hat auch mir Berlins historische Ecken erklärt wir kein Anderer. Egal an welcher Ecke man gerade in Berlin stand es kam immer eine interessante Anekdote was gerade an dieser Hausecke zu einem historischen Datum geschehen war. Ich werde immer an seine roten und blauen Schals denken ohne die er nie außer Haus ging und er hat mir Kraft auch in schweren Zeiten gegeben und war mit gebotenem Abstand für mich da. Er war einer der Ersten, die meinen GPG Key unterschrieben haben und wir saßen mit einer Flasche Club Mate im Keller beim CCC Congress vor über 20 Jahren in Berlin und schauten gemeinsam auf die Röhrenfernseher. Wir haben zusammen in einer zugigen Turnhalle im Schlafsack übernachtet und haben zusammen viele Menschen für das CAcert Zertifikat beglaubigt.

Vielleicht hätte ich es merken müssen als ich Ihn kurz vor der Pandemie als ich Ihn und einen seiner Bekannten zu einem Essen beim Chinesen in Berlin traf, aber auch wenn er blass und abgemagert wirkte hatte er sich den Tumor wohl nicht anmerken lassen und hatte sogar zu der Straße vor dem Restaurant noch eine Anekdote parat wie das Kopfsteinpflaster aus den Trümmern der Mauersteine aus dem 2.Weltkrieg dort verlegt wurden. Meine Anekdote zu dieser Nacht war, das ich mein Auto hierzu in einer Parkgarage in der Nähe abgestellt habe, diese aber um 23Uhr bereits zu gemacht hat. Ich kam um kurz nach 12 dort an, Türen waren also zu. Es gab einen Hinweis sich im Hotel xy zu melden. DAS wiederum war aber nur durch einen Innenhof und dann noch einmal um einen Häuserblock herum zu erreichen. Dort hat man dann eine Ausfahrtkarte bekommen und eine Anleitung wie man über den Einzigen Nachteingang zu diesem Tiefgaragenkomplex kommt. Wenn man also die Ausfahrtkarte benutzt und zusätzlich dem Nachtportier NOCHMAL per Sprechanlage Bescheid sagen muß, das man mit der Keycard xyz nun ausfahren möchte. So ist Berlin. Es war kalt in dem Winter, meine Füße haben mir weh getan, ich hatte keine Jacke an weil ich ja dachte das ich ja vom Restaurant aus nur einen Katzensprung entfernt war. Ich musste die ganze Zeit daran denken wie Sven mir in diesem Moment wahrscheinlich zum Innenhof des Hotels und der Tiefgarage noch erzählen konnte wann diese gebaut wurden und wofür diese wohl ursprünglich gedacht waren. So war er.

Danke, das ich ein Teil Deines und Du ein Teil meines Lebens sein durftest.

 

P.S.: Bram Molenaar (Autor vom vim) wird vim 9 Sven widmen. Eine schöne Geste.

Adobe Audition Easteregg

nach der letzten Adobe MAX 2021 Veranstaltung hatte ich auch einen Beitrag der Audition Team Mitarbeiter angeschaut. Hier gab es zum Abschluß freundlicherweise einen kleinen Easteregg den ich nicht vorenthalten wollte.

In Adobe Audition ist ein Spiel versteckt.

Man öffne also Adobe Audition und in Audition über Datei – Neu – CD Layout (File – new – CD Layout) eine neue Datei im CD Layout. Keine Sorge es werden keine weiteren Audio Dateien benötigt.

Danach öffnet man dann die Eigenschaften (Propperties) und gibt im CD Text Feld Message dann „game“ ein.

Hiernach kann man dann mit einem Rechtsklick im CD Layout Fenster dann „Spiel“ (Game) auswählen und ein kleines Spiel zwischendurch spielen.

Viel Spaß. Der 8-Bit Sound allein ist es schon wert 😉

 

Logistikwüste Deutschland

Man hört ja so einiges von den Logistikern Deutschlands (allen voran Hermes) und deren schlechte Qualität.

Hier noch eine Anekdote:

Ich möchte gerne, das Pakete bei mir vor der Tür abgelegt werden. Bei Hermes, Amazon und Co. kein Problem. Bei DHL soll man sich dazu ja bei DHL anmelden, also einen Account erstellen, diesen per Brief verifizieren und erst DANN kann man einen Ablageort angeben. Gesagt, getan.

Nun habe ich als Ablageort „Bank neben Eingangstür“ oder auch mal „Blaue Tonne“ angegeben. Beides hat in der Vergangenheit (die letzten 2-3 Monate) gut funktioniert. Nun bekomme ich aber eine E-mail:

Ihr angegebener Ablageort entspricht leider nicht den AGB.

Mögliche Gründe, warum Ihr angegebener Ablageort deaktiviert wurde, können sein:
Ihr angegebener Ablageort

    • befindet sich nicht auf dem Grundstück
    • ist nicht wettergeschützt oder für unsere Zusteller nicht zugänglich
    • ist für Dritte einsehbar (bspw. eine Wohnungstür im Mehrfamilienhaus)

Nun ja. Es ist ein Einfamilienhaus, die Eingangstür ist hinter dem Haus also für Dritte nicht einsehbar (sogar hinter einer Nische man muß also GANZ genau wissen wo man da hingehen muß), das Ganze ist weiträumig überdacht und befindet sich auf dem Grundstück. Es sind also alle Vorgaben erfüllt.

Dennoch bekomme ich auch nach Änderung des Ortes die Meldung

Ihr angegebener Ablageort entspricht leider nicht den AGB.

Nun kann ich nur maximal Dreimal den Ort ändern bevor mir das für mehrere Wochen untersagt wird also Kontakt per Mail.

Antwort über No-Reply Adresse:

Guten Tag Henrik Heigl,
 

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Bitte beachten Sie bei der Wahl des Ablageortes/Nachbarn stets folgende Rahmenbedingungen: Ihr Ablageort muss sich auf Ihrem Grundstück befinden, darf für Dritte nicht einsehbar sein, muss wettergeschützt und für den Zusteller zugänglich sein. Ihr Nachbar muss sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden (d.h. im selben Haus, nebenan oder gegenüber)

Der von Ihnen angegebene Ablageort entspricht nicht unseren Rahmenbedingungen und kann daher nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie noch Fragen, dann melden Sie sich einfach und besuchen Sie uns auf dhl.de/kundenservice. Wir sind gerne für Sie da.

 
Beste Grüße
Herr A. W.
Also genau das was ich denen bereits geschildert habe und was GENAU die Vorgaben erfüllt soll dann nicht gehen und man bekommt GENAU denselben Text wie in der ersten  Mail?!
Also weiter versucht. Per Facebook DHL geht auch nicht. Dann Telefonnummer rausgesucht. der Mensch am anderen Ende hat mir dann eine Mailadresse impressum.paket@dhl.com gegeben. Da hab ich dann die Supportmail mit der Antwort weiter geleitet und ratet mal was ich als Antwort bekommen habe?!
 

Guten Tag Henrik Heigl,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es tut uns leid, dass Sie mit der Bearbeitung Ihrer Reklamation nicht zufrieden sind.

Wir versichern Ihnen, dass wir Ihrem Anliegen sorgfältig nachgegangen sind. Deshalb können wir Ihnen auch jetzt kein anderes Ergebnis als im vorherigem Schreiben mitteilen.

Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Beste Grüße

Herr A. W.

Das heißt ein Logistikunternehmen schreib Vorgaben vor wie ein Paket abzulegen ist, man erfüllt diese Vorgaben und das Paket kann (obwohl es vorher ja möglich war) trotzdem nicht abgelegt werden?! Ebenfalls lustig, das derselbe Mitarbeiter, der mir auf meine per 1. Mail geantwortet hat auch auf die zweite Mail geantwortet hat, welche an eine andere Mailadresse gegangen ist. Hat hier DHL nur einen Mitarbeiter (wie früher bei der Deutschen Bundespost) der dann ALLES machen muß Freitags Nachmittags?

Wie soll ich jetzt DHL beibringen, das Pakete Ablageort konform abgelegt werden sollen?!

/Edit

Eben kam dann die Info, das ein neues Paket kommt und man den Ablageort angeben solle. Wenn man dann nicht bei DHL angemeldet ist kann man „Haustür“ direkt angeben (was ich sowieso bevorzugen würde in meinem Fall).

Wenn ich mich dann aber in den DHL Account einlogge um den Ablageort einzutragen taucht diese Option nicht auf und wenn man „Haustür“ angeben will bekommt man auch eine Warnmeldung, das dies „unzulässige“ Optionen wären.

Auch hier wieder … bitte mal eine Erklärung 😉

Linkdump KW30

Es ist mal wieder soweit und ich hinterlasse hier einmal ein paar ggf. nützliche Links.

Selfhosting war noch nie so einfach: https://yunohost.org/

Kurzwellen Radio: https://www.shortwaveservice.com/index.php/de/aktuelles

Pulp-O-Mizer: https://thrilling-tales.webomator.com/derange-o-lab/pulp-o-mizer/pulp-o-mizer.html

DIY Karneval: mal einfach für etwas vor karnevalistische gute Laune sorgen, anklicken, einfach mal die Musiker berühren mit dem Finger und dann konzertieren. Viel Spaß. http://www.audepicault.com/fanfare/fanfare.htm

Die Loki Tastatur

Da man sich ja als Freund mechanischer Tastaturen immer mal wieder nach was neuem umschaut freut man sich dann auch mal eine sagen wir mal etwas ausgefallenere Tastatur zu entdecken. Ich habe bei amazon die havit Mechanical Gaming Keyboard Model DE-KB487L gefunden. Zu einem Preis von knapp 40,- konnte ich natürlich nicht nein sagen, denn normalerweise kosten solche „Designer Keyboards“ einen dreistelligen Betrag. Das ist eine 90 Tasten Tastatur mit Cherry MX Red kompatiblen Schaltern also mit linearem Tastenverhalten und ohne taktilem klick. Die PBT Tastaturkappen sind wie auf den Bildern zu sehen in einem braven Orange und das was oft als weiß interpretiert wird ist ein helles beige. Auf einem der Bilder weiter unten habe ich ein weißes Blatt dazugelegt, damit man den Unterschied beser erkennen kann. Dadurch hat die Tastatur einen Vintage Charakter der ein bisschen zum 70er Jahre Stil passt. Wer dazu noch aufmerksamer Zuschauer der Fernsehserie Loki ist wird hier eine SEHR große Ähnlichkeit mit den Tastaturen in der TVA Zentrale feststellen – weshalb ich das Keyboard eben das Loki-Keyboard getauft habe. Freunde dieses Vintage 70er Jahre Stils kommen hier also voll auf Ihre Kosten.

Der Tastenweg ist zwar schon sehr weit aber das passt zu dem Model M Stil des kompletten Layouts. Das Kabel ist fest mit der Tastatur verbunden, was natürlich nach einem Umbauprojekt ruft, trotzdem ist das Kabel recht lang und sehr angenehm, nicht zu starr und mach im gesamten einen wertigen Eindruck.

 

Die Tastatur hat keine Hintergrundbeleuchtung und das havit Logo ist sehr dezent auf einer Aluplatte an der Tastaturvorderseite angebracht und stört also auch nicht weiter. Das Gewicht ist nicht zu leicht und die Gummifüße rutschen nicht weiter.

Sie besitzt zusätzlich noch über die FN Tasten diverse Multimediasteuerungsfähigkeiten was Sie als Gaming Tastatur für viele sicherlich noch interessanter machen wird.

Was für viele natürlich auch noch wichtig seit sollte ist das Deutsche Tastaturlayout, was bereits die Modelbezeichnung hat vermuten lassen. Die Loki Tastatur ist somit neben meiner Royal Kludge und der Magicforce zu meiner Lieblingstastatur aufgestiegen. Das Schreiben dieses Artikels auf der Tastatur ging sehr locker von der Hand und der Tastenanschlag ist sehr angenehm gewesen, weshalb auch langes tippen hier kein Problem darstellt.

Wer noch mehr zu mechanischen Tastaturen lesen möchte, kann auch gerne meinen Artikel in der Zeitschrift ‚ct nachlesen.

Linkdump KW 20 2021

Es sind wieder einige Tage ins Land gegangen und ich hab wieder einiges Interessante gesammelt.

Podcast Tipps für Fotografen: https://fotografie-business-podcast.de/podcast-tipps-fuer-fotografen/

Wer schon immer mal wissen wollte was ein McGuffin ist: https://www.merriam-webster.com/dictionary/MacGuffin

Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=WtgqXTv5jjE

Hitchhickers Guide to the Galaxy – The Game: https://www.bbc.co.uk/programmes/articles/1g84m0sXpnNCv84GpN2PLZG/the-game-30th-anniversary-edition

Wer gerne Radio aus einer bestimmten Gegend oder Ort hören will kann diesen hier auf der google-maps ähnlichen Weltkugel einfach Weltweit anklicken und reinhören: https://radio.garden

 

Rezension Microsoft Teams die verständliche Anleitung

Gerade jetzt wo viel Homeoffice angesagt ist kommt man an Tools zum gemeinsamen Arbeiten samt gemeinsamer Dokumente, Chat, Telefonie,etc. nicht vorbei. Microsoft Teams ist hier eines der Hauptprodukte was eingesetzt wird.
Aus diesem Grund habe ich mir das Buch „Microsoft Teams Die Verständliche Anleitung“ von Nicole Enders aus dem Rheinwerk Verlag einmal angeschaut um etwas tiefer in die ganze Thematik zu kommen. Das Buch ist sehr strukturiert aufgebaut angefangen von Chat und Telefonie mit Teams, virtueller Teamraum, gemeinsames Aufgabenboard, Online-Besprechungen, Abbildung von Geschäftsprozessen, arbeiten im Intranet, bis hin zu Exkuren zu Teams im Bildungssektor und im privaten Umfeld. Dabei ist jedes Kapitel sehr ausführlich und mit vielen Schritt-für-Schritt Anleitungen aufgebaut. Zusätzlich lassen sich die verschiedenen Themen gut an der farblichen Unterscheidung der Kapitel auseinander halten. Damit findet man im täglichen Umgang schnell was man braucht. Die allgemeine Einführung und der Umgang mit den Kernkomponenten von Teams hat mir hierbei sehr gut gefallen. Das Buch ist hierbei stark auf den absoluten Anfänger ausgerichtet. Wer hier zusätzliche Infos z.B. zur Administration zum tiefergehenden Aufbau und zum Umgang in der Firma sucht wird hierbei ein bisschen enttäuscht sein. Das Buch richtet sich hier wirklich als Schritt für Schritt Anleitung an Anfänger und eher ungeübte Benutzer. Was mir dabei dann aber ein bisschen zu kurz gekommen ist sind die Kapitel für den Bildungssektor und auch für den Privatbereich. Hier hätte ich mir wirklich mal ein paar praktische Beispiele gewünscht wir man mit Teams umgeht und nicht nur die Info das das ja geht.
Auch wird etwas wenig auf die zusätzlichen Apps eingegangen. Es wird an vielen Stellen zwar erwähnt, das es diese gibt, aber gerade wenn man Teams beruflich nutzt und die Apps eben in den verschiedenen Geschäftsbereichen die Prozesse erleichtern können da hätte man doch noch 1-2 Kapitel gewünscht.
Alles in allem ist das Buch aber für den absoluten Anfänger durchaus geeignet und ich hatte hier viele Aha-Momente und fühle mich nach dem durcharbeiten viel sicherer im Umgang mit Microsoft Teams.