Event

Online-Workshop Bildbearbeitung Landschaftsfotos

Ich habe ja bereits schon über unseren monatlich stattfindenden Online-Fotostammtisch geschrieben. In diesem Monat ist das Thema

Bildbearbeitung von Landschaftsfotos

Zusammen mit zwei anderen Kollegen geht es darum Grundsätzliche Bearbeitungen von Landschaftsbildern in Programmunabhängig auf zu zeigen. Es wird an mehreren Fotos also Beispielhaft in gängigen Programmen wie z.B. Adobe Lightroom, Photoshop und anderen Programmen wie z.B. ACDSEE und Anderen Techniken der Bildverbesserung und Retusche praktisch gezeigt. Hier kann und soll man natürlich aktiv mitarbeiten. Wer also eigene Bilder hat die er gerne Bearbeiten möchte und hierzu Live einige Tipps erhalten möchte kann diese gerne zeigen und wir schauen und das dann Gemeinsam an.

Geplant ist der Online-Workshop für Donnerstag, den 19. Mai 2022 um 19:00Uhr (weitere Details stehen in
diesem Blogbeitrag HIER). Zur Eintragung in den entsprechenden Facebook Kalender gehts HIER lang.

direkter Link zum Event: https://meet.google.com/xbo-enpk-agz

Ebenso gibt es noch eine entsprechende Facebookgruppe. Auch hier können vorher aber auch nach dem Workshop Bilder gezeigt werden und sich dazu entsprechende Meinungen, Tipps und Ideen geholt werden. Und natürlich freuen wir uns auf rege Teilnahme, Fragen, Anregungen und auch Vorschläge für zukünftige Online und auch Offline Veranstaltungen die man zusammen machen kann.

 

Workshop Bildkritik und Bildaufbau

Ich habe ja bereits schon über unseren monatlich stattfindenden Online-Fotostammtisch geschrieben. In diesem Monat ist das Thema

Bildaufbau und Fotokritik – aber richtig!

Dabei soll es in dem Workshop darum gehen richtig begutachtet, bewertet und daraus dann eine entsprechende Bildkritik für sich oder Andere ableitet. Hier soll es darum gehen gemeinsam zu schauen, was ein Bild „gut“ macht und wie man eben gezielt erkennen kann, wo es noch Möglichkeiten der Verbesserung gibt. Damit soll jeder in der Lage sein seine eigenen Fotos egal, ob das nun Urlaubs Schnappschüsse oder Fotos vom letzten Fotoshooting ebenso wie die typischen Fragen in Foren und Social-Media Plattformen der Art „hier mal mein erster Versuch. Was kann ich besser machen?“ mit fundierten Antworten zu versehen als bloß „is Kacke“ oder „geil“. DAS hilft nämlich kaum einem Fotografen oder einer Fotografin. Wie macht man das aber jetzt richtig?!

Wenn Du nun aber jemand bist, der nur für sich selbst Blumen, den eigenen Hund oder die Katze oder Produktfotos für Deinen ebay Shop im stillen Kämmerchen fotografierst wird dieser Online-Workshop Dir helfen besser zu werden. Das Ganze ist natürlich wie immer kostenlos, keinerlei Anmelderei, etc. notwendig. Einfach mitmachen und dazulernen!

Geplant ist der Online-Workshop für Donnerstag, den 21. April 2022 um 19:00Uhr (weitere Details stehen in
diesem Blogbeitrag HIER). Zur Eintragung in den entsprechenden Facebook Kalender gehts HIER lang.

Der Workshop ist hierbei in zwei Teile aufgeteilt: Am Anfang gibt es eine kurze Einführung mit Erklärungen und eben den Infos wie man das Ganze angehen kann, worauf man achten sollte, Tipps & Tricks, usw. Im zweiten (praktischen) Teil geht es dann natürlich darum das erlernte gleich zu üben und praktisch umzusetzen. Hierzu ist es gut wenn man eben Übungsmaterial hat. Deshalb die Bitte an jeden der teilnimmt und Lust hat entweder Thomas Fuhrmann oder mir so ca. 2-3 Bilder zukommen zu lassen. Das können Bilder sein, die Ihr gerade erst gemacht habt oder Bilder die Ihr schon länger auf der Festplatte habt. Das können unbearbeitete oder retuschierte, eigene Fotos sein. Hauptsache es gibt Fotos an denen man eine Bildbesprechung machen kann. Idealerweise bitte rechtzeitig vorher, das wir die Bilder noch in den Workshop einbauen können, aber auch Schnellentschlossene können die Bilder während des Workshops natürlich noch zeigen.

Man kann diese Bilder entweder direkt (wenn die Bilder zusammen weniger als 10MB sind) an hheigl at gmx Punkt net zumailen, direkte Links zu den Bildern wenn diese schon Online zu sehen sind zuschicken oder einen Dienst wie z.B. Wetransfer nutzen um Bilder mit mehr als 10MB Dateigröße uns zukommen zu lassen (E-Mail Adresse hierzu steht ja in diesem Absatz).

Ebenso gibt es noch eine entsprechende Facebookgruppe. Auch hier können vorher aber auch nach dem Workshop Bilder gezeigt werden und sich dazu entsprechende Meinungen, Tipps und Ideen geholt werden. Und natürlich freuen wir uns auf rege Teilnahme, Fragen, Anregungen und auch Vorschläge für zukünftige Online und auch Offline Veranstaltungen die man zusammen machen kann.

digitaler Fotostammtisch

Seit knapp über einem Jahr findet unser „online Digitaler Fotostammtisch“ nun schon mit steigender Zahl an Teilnehmern statt. Diese Idee wurde zum Anfang der Pandemie geboren und sollte ein Treffpunkt und eine Art alternative Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und Treffens sein.

Mit der Zeit hat es sich zu einem festen Termin in den Online-Kalendern etabliert. Neben Fotobesprechungen werden oft Themen als Aufhänger für eine Art Themenabend besprochen, aber auch Fototermine bzw. Unternehmungen bei dem sich mehrere Fotobegeisterte locker zusammenfinden werden besprochen. Natürlich kommen oft auch Foto-Kollegen für Vorträge wie z.B. in der Vergangenheit zu Themen wie Astro-Fotografie oder Tierfotografie zu Wort.
Aber auch Themen wie DIY von Fotoequipment, was benötigt man für Objektive, wie bearbeite und sichere ich meine Fotos am besten, etc. kommen immer wieder dran. Egal ob Anfänger oder Profi hier haben alle miteinander Spaß am Austausch.

Jeden 3. Donnerstag im Monat ab ca. 19Uhr

findet der Online-Stammtisch nun schon regelmäßig statt.

direkter Link zum Event: https://meet.google.com/xbo-enpk-agz

Wer also Lust hat einfach vorbeikommen und/oder vorher in der Facebook GruppeDigitaler Fotostammtisch digital photo regulars table“ vorbeischauen. Hier wird dann auch vorab schon einmal über die entsprechenden Themen des jeweilig bevorstehenden Abends mal gesprochen. Wer Themenvorschläge oder Fragen hat kann da auch rein schreiben. Auch sollte man hier ggf. kurz vor dem Event mal hereinschauen, da sich ggf. der Link zum Event auch mal ändern kann.

 

Adobe MAX2021 nach der MAX ist vor der MAX

Die Adobe MAX 2021 ist nun vorbei und es war wie immer ein großes Spektakel. Mittlerweile hat man sich auch ein wenig an solche großen virtuellen Messen gewöhnt.

Besonders gut hat mir dieses Jahr gefallen, das es noch mehr bekannte Künstler wie Schauspieler, Comedians und Musiker gab, die dabei waren. So macht eine solch große Veranstaltung gleich doppelt Spaß.

Was mir ein bisschen gefehlt hat war die Nähe zu der Community. Es waren zwar einige Angebote da, aber diese waren entweder etwas versteckt wie die Adobe MAX Puppy Cam oder der virtuelle Photobooth den man noch prominenter auf der Adobe Max Startseite platzieren könnte und dort immer lustige Bilder zu sehen wären.

Was ich persönlich auch etwas vermisst habe ist eine Art „Swg bag“ mit z.B. eine T-Shirt oder ähnlichem. Letztes Jahr gab es ja die Mundschutzmaske in dem schicken MAX Design.

Bei ein paar Dingen sehe ich auch die guten Ansätze, aber irgendwie fehlt es mir dann am Ende ein bisschen. Die MAX Sponsor Games und die Giveaways wären da Beispiele: Ich hab fleißig Punkte gesammelt, kann die aber nirgends einlösen. Wenn man hier z.B. im MAXStore einfach gegen Kugelschreiber, Plüschtiere oder so wechseln könnte wäre das schonmal ein bisschen mehr Messestimmung und Volksfest. Auch das die Sponsoren Giveaways haben habe ich irgendwie nicht so recht festgestellt. Von den gefühlt 50 Sponsoren, die man angeklickt hat haben sich vielleicht 20 bisher gemeldet und eine Handvoll hat dann irgendwelche Gutscheincodes auf vergünstigte Produkte raus gegeben – aber kein wirkliches Give-Away.

Besonders Toll fand ich u.a. die Spotify Playlist  – die es natürlich auch auf youtube gibt die bei mir immer hoch und runter läuft und hab ich schon erwähnt, das ich GANZ stark dafür bin die Puppy Cam als einen permanenten Stream zu haben!

Für die kommenden MAX wünsche ich mir noch einige Verbesserungen am „Konferenzsystem“ an sich (Feedback ist bereits weiter gegeben) und das man sich an schon lange bestehenden Systemen wie z.B. dem CCC Fahrplan ein Beispiel nimmt. Hier wurde vieles gut wenn nicht sogar besser umgesetzt. Da das System ja OpenSource ist kann man das auch sicher gut weiter entwickeln und ein bisschen aufhübschen.

Bis zur MAX 2022 dann viel Spaß.

P.S.: Hab ich schon erwähnt, das ich mir die Adobe Puppy Cam zurückwünsche?!

Radio x Interview mit Ralf Scheffler

Hallo Ihr Menschen da draußen – am kommenden Dienstag den 29. Dezember von 17 – 18 Uhr, wird endlich das Interview mit Ralf Scheffler von der Batschkapp gesendet – schaltet ein – VirusMusikRadio auf radio x – 91.8 Mhz –

So lautet Sepp’l Niemeyer aktuelle Ankündigung zu seinem Interview. Hierbei dürfte es recht interessant werden. Bereits im Mai 2020 gab es diverse Aufrufe zur Unterstützung der lokalen Kultur- und Veranstaltungsszene und bisher ist hier gefühlt nichts passiert und der zweite Lockdown hat dazu sicher nicht positiv beigetragen. Wie sieht es in der musikalischen Landschaft rund um Clubs, Musik-Kneipen, Discos, etc. zurzeit überhaupt wirklich aus? Wird man überhaupt wieder öffnen können oder gibt es diverse Locations gar nicht mehr? Gibt es überhaupt noch eine Clubszene? 

Ralf Scheffler ist ja nun schon seit langer Zeit im Geschäft und wird deshalb in dieser schweren Zeit viel zu erzählen haben.

Die Batschkapp kenne ich noch aus meiner Jugend. Selbst als Darmstädter war man am Wochenende oft dort und hat die coole Atmosphäre genossen. Da ich ja selbst lange Zeit Moderator bei Radio Darmstadt dem privaten nichtkommerziellen Radiosender aus Darmstadt war, kann ich ganz kollegial radio x nur empfehlen.
Also: Einschalten/Streamen und dabei sein!

Und noch ein weiterer Tipp: Wer noch ein wenig Live Stimmung weiterhin schnuppern möchte, kann und sollte gerne den youtube Kanal vom Capitol Mannheim abonnieren! Dort gibt es diverse Konzerte die trotz Lockdown dieses Jahr stattgefunden und gestreamt wurden mit echt guter Musik.

Adobe Stock Fotos kostenlos

Rechtzeitig zur diesjährigen Adobe MAX Online Veranstaltung öffnet Adobe Stock nun auch mit rund 70.000 kostenlos zur Verfügung gestellten Fotos und Videos Vielen die Welt der Stockfotografie.

Hierbei handelt es sich nicht nur um Bilder und Videos sondern auch um Vektorgrafiken. Das schöne dabei ist auch, das die bei Adobe bekannte hohe Qualität der Fotos und die entsprechende Rechtssicherheit gegeben ist. So braucht man sich keine Sorgen zu machen, das wie bei manch anderen kostenlosen Anbietern bei denen die rechtlichen Richtlinien und Lizenzen nicht gut dokumentiert sind, das im Nachhinein doch noch schlechte Nachrichten kommen nur, weil man für seinen privaten Blog ein nettes Eyecatcher Foto gesucht hat. Das heißt alle entsprechenden Model Release und Property Release Vereinbarungen sind enthalten und die kommerzielle Nutzung ist ebenso zulässig.

Ebenso hat man den Vorteil mit einem entsprechenden Creative Cloud Account die entsprechend für sich lizenzierten Fotos in der eigenen Bibliothek abzulegen, zu verwalten und falls benötigt mit anderen zu teilen um so an gemeinsamen Projekten arbeiten zu können.

Wer also möchte, kann in der kostenlosen Adobe Stock Library bei Adobe Stock vorbeischauen. Viel Spaß.

 

Adobe Max 2020

Auf Adobes alljährlicher Hausmesse – der Adobe MAX – stellt das Unternehmen Adobe traditionell neue Versionen Ihrer Software und Kreative aus aller Welt vor. Hierzu gibt viele Workshops zu Inspiration, Technik und Tools.

Normalerweise findet diese Veranstaltung in den USA statt und ist ein Geheimtipp unter allen Kreativen egal, ob es um Foto- und Bildbearbeitung, Video oder Musik basierte Themen geht. Im Frühjahr sollte sie sogar auch in Europa stattfinden – Es kam anders. Nun ist die MAX dafür online, kostenlos und für alle zugänglich. Vom 20. bis am 22. Oktober 2020.

Dabei verspricht die Adobe MAX auch in diesem Jahr wieder ein Feuerwerk der Kreativität:

Drei Tage lang gibt es exklusive Einblicke in innovative Produkt-Sneaks und die neueste technologische Entwicklung rund um Adobe Creative Cloud.

Hierzu ist es sehr ratsam um nicht den Überblick zu verlieren sich die Übersicht der Vorträge vorher an zu schauen und sich einen entsprechenden Plan zusammen zu stellen was man wann gerne sehen möchte. Die Auswahl ist sehr groß!

Es gibt aber auch schon entsprechend zusammengestellte Beiträge damit man sich ggf. schneller zusammenfinden kann.

Inspirierende Keynotes mit hochkarätigen Redner*innen wie Ava DuVernay, Keanu Reeves,
Tyler The Creator und Annie Leibovitz sowie vielen anderen Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen

  • Kollaborative Kreativprojekte und –Herausforderungen sowie unzählige weitere virtuelle
    Networking-Möglichkeiten mit Kreativen aus der ganzen WeltOnline Chat (während der Veranstalltung offen)
  • Zusätzlich dazu mehr als 350 Live- und On-Demand-Sessions voller Inspiration für alle
    Kompetenzstufen der Kreativ-Community.

Und nicht zu vergessen kann man natürlich auch entsprechende Fan-Artikel, T-Shirts, etc. im Swag Shop bekommen. Man kann auch seine Social Media Accounts mit entsprechenden Bildern und Stickern im Adobe MAX Style aufhübschen. Wer vor der Adobe MAX schon kreativ sein möchte findet entsprechende Challenges in verschiedensten Disziplinen. Schaut einfach vorbei, kostet ja nix. Es ist also für alles gesorgt!

Noch Fragen? Fragen!

Update:

Nachdem ich die ganzen Adobe Kanäle durchgeschaut habe, ist mir aufgefallen, das es anscheinend trotz sehr guten SocielMedia Kanälen keine Art Live-Engagement gibt. Man kann also nicht direkt und parallel mit anderen Interagieren. Deshalb habe ich kurzerhand einen Discord unter dem Namen „AdobeNinja“ erstellt. Dies ist natürlich kein offizieller Kanal, aber vielleicht hat der ein oder andere ja Spaß daran sich während und nach den Veranstaltungen noch per Discord zu unterhalten.

 

Euer Adobe Ambassador & Ninja
Henrik

Editing Night – Adobe x tPIC

Immer wieder schön sind die Adobe Nights. So auch dieses mal im Zuge der tPic 2020, der Konferenz für professionelle Fotografen. Die tPIC – the Professional Imaging Conference richtet sich dabei an aktive und (angehende) professionelle Fotografinnen und Fotografen.

Hier gab es am 13.08. einen super Livestream mit vielen Speakern der diesjährigen Online-Konferenz.

Durchs Programm führten wie bei fast allen Adobe Fotonächten Sven Doelle, Principal Business Development Manager, und Matthias Schulze, Principal Solutions Consultant bei Adobe.

Gäste wie DomQuichotte, Maike Jarsetz, Florian W. Müller, Dennis Schmelz, Lisa Hantke und weitere Überraschungsgäste wie u.a. Uli Staiger waren Online zugeschaltet. Mit Talks, Vorträgen, Videos und jeder Menge Tipps war die Veranstaltung gleichermaßen kurzweilig wie informativ. Fotos in der Cloud, Mobile Workflows, Erstellung von Signature Looks, Video Editing Basics, Nutzung von Stock Content, Layer Tennis und auch viel fotografische Inspiration sind nur einige der geplanten Themen dieser Nacht. Dazu gibt es im Live-Chat über den tPIC-Discord-Server die Möglichkeit mit zu diskutieren und viele Fragen zu stellen.

Wie man sieht: Es hat riesigen Spaß gemacht! Und man hat viel gelernt. Auf dem youtube Kanal von Adobe ist natürlich noch viel mehr solcher und anderer Videos zu finden.

Zusätzlich kann man noch bis Ende September noch an einem Gewinnspiel bei DOCMA mitmachen.

Adobe MAX 2019 Highlights

Die welweit größte Konferenz für Kreative mit über 15.000 Teilnehmern aus 62 Ländern ist die Adobe MAX und Sie findet zur Zeit gerade in Los Angeles vom 4.-6.November statt. Es wird hier neben vielen Vorträgen auch einige Highlights und Neuerungen geben die ich hier einmal kurz zusammenfassen möchte. Auf der MAX werden Erfahrungsgemäß wie in den letzten Jahren z.B. einige Neuigkeiten bzw. Highlights wie z.B. Inhalts-basiertes füllen in Adobe After Effects, der Textur Regler in Lightroom, Update der Creative Cloud Desktop App, das neue Zeichentool Adobe Fresco und Adobe Rush auf Android vorgestellt.

Auch dieses Jahr gibt es viel Neues wie z.B. Adobe Photoshop auf dem iPad. Gerade das mobile Orts-unabhängige Arbeiten wird immer wichtiger und hierzu trägt die Verwendung von Photoshop auf dem iPad natürlich wesentlich bei.

Die Arbeit ist hier sehr ähnlich der Arbeit auf dem Desktop was die Einarbeitung bzw. Eingewöhnung wesentlich beschleunigt.

Auch findet man natürlich all die gewohnten Tools, Ebenen, Pinsel, etc. an den gewohnten Stellen wieder. Neuerungen in Photoshop auf dem iPad sowie Photoshop 2020 werden u.a. inhaltsbasierte Auswahl und Masken sein mit dem das freistellen und Auswählen von Objekten aus einem gegebenen Bild wesentlich einfacher sind. Auch hier hilft Sensei ungemein gut.

Ebenso wird wohl in Photoshop 2020 (hier ist das CC in der Bezeichnung weggefallen) schnell das neue Objektauswahlwerkzeug auffallen mit dem man dann Objekte mit einem Mausklick direkt auswählen kann. Dazu kommt noch das Inhaltsbasierte Füllen sowie das hinzufügen von zusätzlichen Transformationspunkten unter Frei Transformieren – Verformen.

Ein weiterer großer Punkt ist die Vorstellung des Mal- und Zeichenprogrammes Adobe Fresco für Windows.

Dieses Sensei unterstütze Tool integriert sich hervorragend in Adobe Photoshop zur Übername der erstellten Zeichnungen sowie die Einbindung von bereits vorhandenen Photoshop Pinseln und vektorisierter Pinsel.

Das teilen der erstellten Inhalte mit Timelapse Videos direkt in die sozialen Netze ist ebenso möglich wie die
gemeinsame Nutzung mit Kommentarfunktion und In-App Livestreaming soll es ebenso in Zukunft geben.

Erhältlich natürlich auch für Windows Surface und Wacom Mobile Studio Geräten.

Auf der Adobe MAX frisch vorgestellt wurde Adobe Illustrator auf dem iPad als beta Version. Die endgültige Version wird es dann ab Anfang nächsten Jahres geben.

Auch wird die Adobe Creative Cloud Desktop App zur Adobe MAX wieder aktualisiert und hier ist besonders interessant  Integration der Creative Cloud Assets und Adobe Stock in Microsoft Word und Powerpoint. Wie man Adobe Stock in Powerpoint per Plugin integriert habe ich ja bereits beschrieben. Ähnlich sieht es dann mit den anderen Diensten aus.

Ebenso Interessant sind die Themen 3D und AR sodass es kein Wunder ist, das Adobe Aero nun am Start ist.

Die Version 1.0 wird zur MAX gestartet, es sind keine Programmierkenntnisse notwendig und es wird eine intuitives selbsterklärende Oberfläche haben. Achja, und Adobe Photoshop Camera ist auch in der beta auf der MAX draußen und wird bald als Download verfügbar sein.

Weitere Updates mit neuen Features wird es auch über die nächsten Tage und Wochen geben. Mehr dazu natürlich auch im Adobe Blog. Es bleibt spannend.

 

Der GUITAR SUMMIT 2019

Der GUITAR SUMMIT 2019

Europas größter Gitarren-Event geht in die dritte Runde!

Am 27.09.2019 geht Europas neue Gitarren-Show in die dritte Runde. Der GUITAR SUMMIT – eine Veranstaltung, die sich voll und ganz dem Thema Gitarre widmet. Ein ausgedehntes Wochenende lang, von Freitag bis Sonntag, wird Mannheim zum Mittelpunkt der nationalen und internationalen Gitarrenwelt und steht dabei ganz im Zeichen von E-Gitarren, Akustik-Gitarren, Bässen, Effektpedalen, Amps, Zubehör und natürlich Musik!

Mehrere Tausend Gitarren-Begeisterte werden an diesem Wochenende beim größten europäischen Gitarren-&-Bass-Event in der Location Rosengarten erwartet. Über 450 Marken zeigen auf 4 Etagen Produkte, das stark erweiterte Rahmen-Programm präsentiert sich mit über 100 Workshops auf 7 Bühnen. Erweitert wurde das beliebte Masterclass-Konzept, bei denen Gitarristen und Bassisten in kleinen Gruppen direkt von ihren Idolen lernen können – in diesem Jahr sind schon Wochen vor der Veranstaltung der Großteil der Tickets vergriffen und ein erheblicher Teil der Masterclasses ist ausverkauft. Auch der beliebte Do-It-Yourself-Bereich, wo man unter fachkundiger Anleitung Gitarrenbausätze, Effektpedale und sogar ganze Gitarrenverstärker bauen kann, erfreut sich wieder großer Beliebtheit – auch hier sind nur noch wenige Plätze frei. Kurzentschlossene Pedal-Bauer mögen sich vor Ort melden.